Wasser hart oder weich oder einfach nur lecker?!

Mit Lariel das Wasser entdecken und erleben

Wasser hart oder weich oder einfach nur lecker?!

14.01.2019 Allgemein 2


Gestern wurde meine neue Waschmaschine geliefert, nachdem die alte Maschine dem Kalk erlegen ist. Ich habe da überhaupt nicht drüber nachgedacht, dass meine Waschmaschine vielleicht gelegentlich mal entkalkt werden müssste.Sie lief fast täglich, ganz selbstverständlich, mit ihrer Ladung Wäsche und der dazugehörigen Menge Waschmittel.  Eigentlich bin ich ziemlich blind gewesen, was das besondere “Produkt” Wasser angeht,wenn man doch ständig den Kalk an den Wasserhähnen und in der Dusche oder sonst wo wegputzen muss. Naja, so lernt man mal wieder was dazu, was “Wasser” eigentlich bedeutet und beinhaltet.

So stand ich nun vor meiner Waschmaschine und wollte die erste Maschine Wäsche waschen. Was man da nicht alles einstellen muss vor dem ersten Gebrauch. Und ganz wichtig: die Wasserhärte. Wasserhärte? Was ist das?

Ich war eindeutig überfragt. Also musste ich erstmal recherchieren, wie die Wasserhärte hier vor Ort ist. Ist das Wasser hart oder weich – oder wie ich es bisher befand, bevor sich mir diese ganzen Fragen stellten, einfach nur lecker und frisch?

Nachdem ich nun die Wasserhärte eingestellt hatte und die erste Maschine Wäsche lief, bemerkte ich mal wieder, wie umfangreich das Thema Wasser doch ist. Bisher war es einfach “nur” mein Durstlöscher und mein “Mitarbeiter” im Haushalt, doch jetzt denke ich nochmal ganz anders. Da solltet ihr auch mal drüber nachdenken. Erstmal schaut, wo überall im Haushalt benutze und benötige ich eigentlich Wasser?

Alleine das ist schon spannend. Man benutzt in so vielen Momenten am Tag ganz selbstverständlich Wasser- ob hart ob weich oder einfach nur lecker.

Achtet mal darauf, wie oft ihr Wasser benutzt. Ich freue mich über eure Kommentare.

 

2 Antworten

  1. Loana sagt:

    Liebe Lariel,
    nun habe ich deinen schönen Blog entdeckt und dachte mir, ich lasse dir mal einen Kommentar da. 🙂
    Wir hier im Harz haben ja das große Glück, sehr weiches Wasser zu haben, d.h. es braucht eigentlich so gut wie keinen (umweltbelastenden) Enthärter im Waschmittel. Dieser ist aber in jedem herkömmlichen Produkt per se enthalten, um auch in den Haushalten mit höherer Wasserhärte zum Einsatz kommen zu können. Lange Zeit hatte ich keine Ahnung davon, aber ich finde, das ist wirklich interessant, wenn einem das Thema Nachhaltigkeit am Herzen liegt.

    Daher verwenden wir seit einiger Zeit das Waschmittel der „Waschkampagne“, das ohne überflüssige Chemie und Duftstoffe auskommt, sehr hautschonend ist und eben auf die individuelle Wasserhärte abgestimmt ist.
    Liebe Grüße
    Loana

  2. Lariel sagt:

    Hier kommt also eine Empfehlung für alle, die keinen umweltbelastenden Wasserenthärter benutzen möchten: Waschmittel der „Waschkampagne“ ausprobieren !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.